Als Mieter anmelden Als Besitzer anmelden Als Firma anmelden
27. februar 2020 · 3 Minuten

Coronavirus (COVID-19) in Deutschland, Österreich, Tschechien und weiteren Ländern - nützliche Informationen, Links und Neuigkeiten

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am 30.1.2020 eine "gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite" ausgerufen. Damit sind konkrete Empfehlungen an Staaten verbunden, um die Ausbreitung der Epedemie über Grenzen hinweg möglichst einzudämmen. Deshalb haben wir einige hilfreiche Informationen für Sie zusammengestellt. Um Mythen im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 aufzuklären, hat die WHO unter „myth busters“ einen Fragenkatalog zur Verfügung gestellt. Aktuelle Fallzahlen für einzelne Länder bietet John Hopkins CSSE.

Um Mythen im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 aufzuklären, hat die WHO unter „myth busters“ einen Fragenkatalog zur Verfügung gestellt.

Aktuelle Fallzahlen für einzelne Länder bietet John Hopkins CSSE.

Tschechien

Deutschland

Österreich

  • Expertinnen und Experten der AGES beantworten Fragen rund um das Coronavirus. Telefon: 0800 555 621 – 24 Stunden täglich erreichbar.
  • Die Wirtschaftskammer Österreich hat eine zentrale Ansprechstelle eingerichtet: Im „Coronavirus Infopoint“ laufen sämtliche Informationen aus dem In- und Ausland zu diesem Thema zusammen. Telefon: 0590900-4352, E-Mail: [email protected]
  • Die Erkrankungsfälle und Ergebnisse der Untersuchungen in Österreich werden auf der Website des Sozialministeriums täglich um 10 Uhr veröffentlicht: Sozialministerium: Aktuelle Situation (tägliche Aktualisierung um 10 Uhr)

Slowakei

Polen

Coronavirus und Urlaub

Die Empfehlungen für Reisende in/aus Risikogebiete/n vom Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten finden Sie hier.

Wie gefährlich ist dieses neuartige Coronavirus? Welche Risiken gibt es bei COVID-19?

Wie gefährlich der Erreger ist, ist noch nicht genau abzusehen. Momentan scheint die Gefährlichkeit des neuen Coronavirus deutlich niedriger als bei MERS (bis zu 30 Prozent Sterblichkeit) und SARS (ca. 10 Prozent Sterblichkeit) zu sein. Man geht derzeit beim neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) von einer Sterblichkeit von bis zu drei Prozent aus. Ähnlich wie bei der saisonalen Grippe durch Influenzaviren (Sterblichkeit unter 1 Prozent) sind v. a. alte Menschen und immungeschwächte Personen betroffen.

Risikoeinschätzung

Kann sich durch neue Erkenntnisse kurzfristig ändern, aktualisiert am 27.2.

  • Das Risiko einer COVID-19-Infektion für die Bevölkerung innerhalb der EU, des EWR sowie des Vereinigten Königreiches ist derzeit niedrig bis moderat.
  • Das Risiko einer Häufung (sog. „Cluster“) an COVID-19-Fällen, ähnlich denen in Italien, in anderen Ländern der EU, des EWR sowie im Vereinigten Königreich, ist derzeit moderat bis hoch.
  • Das Risiko für BürgerInnen der EU, des EWR sowie des Vereinigten Königreichs, die in Gebiete, in der von anhaltender Übertragung ausgegangen werden muss, reisen oder sich in diesen Gebieten aufhalten, ist derzeit hoch.

Nähere Informationen zur Risikoeinschätzung der ECDC (European Centre for Disease Prevention and Control) finden Sie hier.



Wie kann man sich vor Coronaviren schützen?

Wie bei der saisonalen Grippe werden folgende Maßnahmen empfohlen:

  • Waschen Sie Ihre Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife oder einem alkoholhaltigen Desinfektionsmittel
  • Bedecken Sie Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch (nicht mit den Händen), wenn Sie husten oder niesen
  • Vermeiden Sie direkten Kontakt zu kranken Menschen

Hier finden Sie einen vergleich zwischen dem Coronavirus und der saisonalen Grippe.



Wie ansteckend ist dieses neuartige Coronavirus?

Die Mensch-zu-Mensch-Übertragung stellt den wichtigsten Infektionsweg dar. Neben den Sekreten des Atmungstraktes und Speichel könnten auch Ausscheidungen (Harn, Stuhl) und Körperflüssigkeiten (Blut, Rippenfellflüssigkeit, Gelenkspunktate, usw.) infektiös sein.



Wie äußert sich die Krankheit und welche Symptome treten bei dem Coronavirus (COVID-19) auf?

Infektionen von Menschen mit gewöhnlichen Coronaviren sind meist mild und asymptomatisch. Häufige Anzeichen einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus sind u. a. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit und Atembeschwerden. In schwereren Fällen kann die Infektion eine Lungenentzündung, ein schweres akutes Atemwegssyndrom, Nierenversagen und sogar den Tod verursachen. Es gibt auch milde Verlaufsformen (Symptome einer Erkältung) und Infektionen ohne Symptome. Derzeit geht man davon aus, dass der Krankheitsverlauf beim neuartigen Coronavirus weniger schwer ist als bei SARS und MERS.



Quelle: https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus/

Am 26. Februar um 18:39 aktualisiert.

Join hundreds of satisfied landlords! Everything is done online at Flatio, so you'll have more time and less worries.

Artikel teilen
Wir empfehlen
Sommer Sehenswürdigkeiten in Wien
Coronavirus (COVID-19) in Deutschland, Österreich, Tschechien und weiteren Ländern - nützliche Informationen, Links und Neuigkeiten
Was kann man mit Brille für virtuelle Realität unternehmen?