Als Mieter anmelden Als Besitzer anmelden Als Firma anmelden
5. märz 2020 · 3 Minuten

Sommer Sehenswürdigkeiten in Wien

Wien ist eine der lebenswertesten Städte der Welt. Es gibt kaum eine andere Stadt mit so viel Charm und Gastfreundschaft wie Wien. Neben vielen Indoorsightseeingaktivitäten wie Museen, Theatern, Kirchen und Schlössern gibt es auch einige Outdooraktivitäten in Wien die besonders im Sommer viele Touristen und WienerInnnen anlocken. Wir haben die 10 besten Sehenswürdigkeiten für dich zusammengestellt.

Schlosspark Schönbrunn - spazieren wie der Kaiser


Photo by daniel plan 

Gleich neben dem Schloss Schönbrunn befindet sich der Schlosspark Schönbrunn. Seit 1996 ist der Schlosspark gemeinsam mit dem Schloß Schönbrunn im Verzeichnis des Welterbes der UNESCO. Oft wird dieser einzigartige Park von BesucherInnen des Schloss Schönbrunn übersehen, doch der Schlosspark ist jeden Schritt wert. Er ist eines der beliebtesten Erholungsgebiete in Wien und beherbergt beeindruckende Brunnen, Statuen und Denkmäler. Zu den kostenpflichtigen Sonderattraktionen im Schlosspark Schönbrunn zählen der Kronprinzengarten, der Orangeriegarten, der Irrgarten sowie auch der Tiergarten Schönbrunn, das Palmenhaus und Wüstenhaus.

Ein Schnäppchen: Vienna Sightseeing Pass 

Der Vienna PASS bietet eine Vielzahl an Vorteilen. Mit dem Kauf dieser Citycard ist der Eintritt in über 60 Sehenswürdigkeiten, darunter Schloss Schönbrunn, Albertina, Leopold Museum, Hofburg, Kunst- und Naturhistorisches Museum uvm. im Preis enthalten. Die Hop On Hop Off Linien können zusätzlich uneingeschränkt genutzt werden.

Sightseeing in wien zu Fuß


Photo by Jacek Dylag

Wien ist einfach zu Fuß als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Bei sonnnigen Sommertagen kann man aber natürlich auch zu Fuß Sightseeing in Wien erleben. Die meisten der wichtigsten Sightseeing Spots in Wien befindet sich im ersten Bezirk der Hauptstadt. Den historischen und geschichtlichen Kern der Stadt kann man aufgrund der zahlreichen Fußgänger-Zonen am besten zu Fuß erkunden. Wir haben Dir eine mögliche Route zusammengestellt, wie Du die Innenstadt Wiens entdecken kannst.

  1. Start bei dem bekanntesten Opernhaus der Welt – der Wiener Staatsoper
  2. Albertina – Wo sich Kunst- & Musikbegeisterte in Wien treffen
  3. Burggarten – Wiens erster öffentlicher Park
  4. Heldenplatz – Der Hauptsitz des Bundespräsidenten
  5. Der schönste Park Wiens – der Volksgarten
  6. Der Rathausplatz – Ein Treffpunkt im Zentrum von Wien
  7. Das Zentrum der historischen Altstadt – der Graben und Stephanplatz

Hier findest du einen Link zur Google Maps Route


Quelle: https://www.checkvienna.com/blog/spaziergang-durch-wien/

Geheimtipp: Sehenswürdigkeiten in Ottakring


Picture source: https://goodnight.at/magazin/freizeit/368-graetzl-guide-yppenplatz

Im Bezirk Ottakring gibt es nicht nur bestes Bier von der Ottakringer Brauerei und spannende Führungen, sonder auch einige gute Lokale um abseits von Touristen essen zu gehen. 

Einige der Bars und Restaurants am Yppenplatz gehören zu den interessantesten Einrichtungen in Wien. Die Mischung aus knusprigem Gemüse, frischem Fisch, exotischen Gewürzen, moderaten Preisen und einer multikulturellen Atmosphäre macht die Yppenmarkt-Atmosphäre entspannt und kreativ. 

Das Wirr am Brunnenmarkt ist ein Schwesterlokal des gleichnamigen Restaurant-Clubs in der Burggasse. Am Brunnenmarkt bietet man internationale Küche und hat als einziges Lokal eine Dachterrasse auf einem Markstand – mit Blick auf das bunte Markttreiben und cooler Musik. Im Mani setzt man auf modern interpretierte Küche des Nahen Ostens.

Die Vinothek & Weinbar Truksitz lädt in gemütlicher Atmosphäre zu einem Glas Wein ein. Die Weinbar legt einen Wert auf österreichische Weine, darunter natürlich aus dem eigenen Weingut im Burgenland und Wein von Wiener Winzern. Im La Salvia stehen Köstlichkeiten aus Triest und Istrien im Mittelpunkt - ob Pasta, Wurst oder Wein. Im Inneren dieses Marktstandes gibt es ein paar Sitzplätze - im Sommer kommt ein Schanigarten dazu.

Entlang des Yppenplatzes geht es zum Wetter, einem ehemaligen Waschsalon, den Raetus Wetter zu einem der spannendsten Lokale der Stadt gemacht hat. Er integrierte scheinbare optische Mängel in das Konzept, legte einen Gummiboden und installierte eine Schank im Industriedesign. Das Wichtigste ist aber die Küche: Wetter kocht ligurisch, wie es nördlich der Alpen selten zu finden ist. Auf italienische Küche ist auch das Dolce Lago spezialisiert.

Ein Klassiker ist das Restaurant Kent, dessen türkische Hausmannskost und riesiger Gastgarten Karten spielende Türken ebenso anziehen wie junge Szenemenschen. Die Völlerei ist ein modernes Wirtshaus mit alter Holzvertäfelung und bietet klassisch österreichische Speisen mit innovativem Touch.

Quelle: https://www.wien.info/b2c/de/einkaufen-essen-trinken/maerkte/yppenplatz-lokalszene

Artikel teilen
Wir empfehlen
Sommer Sehenswürdigkeiten in Wien
Coronavirus (COVID-19) in Deutschland, Österreich, Tschechien und weiteren Ländern - nützliche Informationen, Links und Neuigkeiten
Was kann man mit Brille für virtuelle Realität unternehmen?